Browsing Tag

Passionsfrucht

Desserts Sommer

Carribean Queen: Passionsfrucht, Schokolade und Kokos Passionsfrucht-Schaum, Schokoladeneis, Kokos-Panna Cotta, Schoko-Crumble

Food Pairing ist eine tolle Sache. Keine Frage. Spannende Geschmackskombinationen finden, Grenzen ausloten, Neues lernen – alles super.  Manchmal darf es dann aber doch ein Klassiker sein: Schokolade, Kokos und Passionsfrucht passen einfach phänomenal zusammen. Die Passionsfrucht sorgt hier für den exotischen Kick und jede Menge Säure, die das reichhaltige Schokoladeneis und die dezent herbe Kokosnuss gut brauchen können…

Continue Reading

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Desserts methoden & zusammenhänge Sommer

Kreativ kochen – Desserts Teil 6: Fazit & ein tolles Dessert frei nach Harald Wohlfahrt Guavengranité, Kokoseis, Mangoschaum

Das heutige Rezept bildet den Abschluss der Reihe „Kreativ kochen – Desserts“ wie auch der „Kokosmilch-Mindmap“, die sich damit durch die ingesamt letzten drei Beiträge der Reihe gezogen hat. Obwohl es das einfachste der Rezepte ist, gefällt es mir am besten. Die Idee basiert auf einer phänomenalen Nachspeise, die wir vor vielen Jahren in der Schwarzwald-Stube bei Harald Wohlfahrt gegessen haben. Dabei ist das Wohlfahrt-Original zwangsweise sehr frei interpretiert, denn mehr als „Guavengranité, Eis, Mango, Schaum und lecker“ gibt meine Erinnerung leider nicht mehr her…

Continue Reading

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Desserts Sommer

Die schönste Säure der Welt: Passionsfrucht Passionsfrucht-Törtchen, Himbeeren, exotischer Obstsalat

Die Passionsfrucht ist auf den ersten Blick ein merkwürdige Vertreter. Sie sieht aus wie ein fehl-pigmentierter Golfball, sie ist ohne Zucker nur für harte Säure-Freaks genießbar und obendrein wenig ergiebig.

Aber: die Passionsfrucht ist göttlich köstlich. Ihre Säure macht müde Männer munter. Und sie verpasst Desserts eine hintergründige Exotik ohne, wie zum Beispiel die Yuzu, bei Überdosierung aufdringlich und artifiziell zu wirken.

Passionsfrüchte sind vollgestopft mit Zitronensäure, spritziger Apfelsäure und einer phantastischen, belebenden Exotik. Damit sind sie eine sichere Bank für phänomenale Desserts, die gerne auch etwas reichhaltiger ausfallen dürfen.

Ich lehne mich jetzt Mal aus dem Fenster: das hier folgende Desserts ist sehr, sehr, sehr (!) lecker. Würde ich auf eine einsame Insel auswandern und dürfte nur ein Dessert mitnehmen, dieses hier wäre mein Kandidat…

Continue Reading

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Desserts methoden & zusammenhänge Sommer

Sinnvolle modernistische Pülverchen: Tapioca Maltodextrin Tonkabohnen-Panna Cotta, Himbeer-Passionsfruchtcoulis, Olivenölpulver

Ich hatte mich in diesem Blog ja bereits als großer Fan von Alain Passard geoutet. Der ist einer der ganz großen französischen Köche unserer Zeit und dankenswerterweise dabei so entspannt, dass er regelmäßig den Freiraum findet, für Le Point kleine Videos zu drehen. Dabei wirkt er so bodenständig wie leidenschaftlich und zeigt, dass kreative und spannende Rezepte nicht zwingend hyper-kompliziert sein müssen – ganz im Gegenteil.

Seine Idee, Olivenöl in Desserts zu verwenden, hat es mir besonders angetan. Das Ganze ist ein guter Anlass, ein unscheinbares wie geniales Pülverchen vorzustellen: Tapioca Maltodextrin. Das macht nämlich aus Fett ein himmlisch leichtes, schmelziges Pulver…

Continue Reading

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Desserts Sommer

Ménage à trois – Avocadocreme, Schokolade, Mango Schokoladeneis mit Mango und Avocadocreme

Schokolade und Avocado lieben sich. Die anisige, grasige und – vor allem – kühlende Aromatik der Avocado ergänzt das reichhaltige Schokoladeneis auf das Beste. Und beide können hervorragend mit der exotisch-eigentümlichen Mango.
Continue Reading

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren: