Browsing Tag

Apfel

Kuchen, Gebäck & Co. Winter

Vive la France – Französische Apfel-Tarte

Wie in dem ein oder anderen Artikel bereits erwähnt, waren wir dieses Jahr zwei Mal in Frankreich im Urlaub – jeweils in der Normandie und der Bretagne. Das ist für uns insofern ungewöhnlich, als dass wir grundsätzlich eher dazu tendieren, Neues auszuprobieren als Bekanntes aufzuwärmen. Dazu kommt, dass meine Frau und ich nahezu kein Französisch sprechen. Speisekarten sind keine Problem und das Reservieren im Restaurant auch nicht. Sobald die Herausforderungen jedoch etwas komplexer werden, klappen unsere Sprachkenntnisse in sich zusammen wie das sprichwörtliche Kartenhaus.

Nun gilt ja der „Franzose an sich“, wenn man die alte Klischee-Kiste aufwärmt, als eher muffelig anderen Sprachen gegenüber. Doch – Stichwort „Klischee“ – wie falsch kann man liegen? In beiden Urlauben sind wir mit den erwähnten drei Brocken Französisch sowie Englisch und – tatsächlich insbesondere bei jungen Leuten – unser Muttersprache Deutsch wunderbar zurecht gekommen. In den wenigen Fällen, wo unser Gegenüber ausschließlich Französisch sprach, waren die Situationen eher lustig. Wie zum Beispiel in dem phantastischen Restaurant „Le Cosy“ in Quimper.

Dort nämlich musste ich beim ersten Reservieren vor Ort nicht nur meine Französisch- sondern insbesondere meine gleichermaßen unterentwickelten Pantomimen-Kenntnisse bemühen um meinen Wunsch, einen Tisch für „heute 13 Uhr Mittag“ gegenüber dem, gerade anwesenden, Koch zu versinnbildlichen. Eben jener Koch verabschiedete uns dann, nach unserem zweiten Besuch einige Tage später, mit bestem Oxford-Englisch und breitem Grinsen. Böse gemeint war das mit Sicherheit nicht sondern vermutlich eher Ausdruck eines sympathisch-schrägen Humors. Wir fühlten uns jedenfalls bestens umsorgt…

Continue Reading

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Kuchen, Gebäck & Co.

Törtchen, Törtchen Apfel-Karamell-Törtchen

 

Backen, also: das süße Backen, ist nicht meins. War es noch nie, auch wenn meine Küchen-Sozialisation tatsächlich mit Sachertorte begonnen hat. Und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich sehr empfänglich bin für alles Macho-hafte das Backen betreffend. Wann immer Tim Mälzer und Konsorten bei „Kitchen Impossible“ darauf bestehen, dass Backen nicht Kochen ist, lümmel ich zustimmend auf dem Sofa herum und denke: genauso isses. Der Grund dafür ist denkbar simpel: die Schiefgeh-Quote bei meinen vereinzelten Back-Versuchen ist himmelschreiend hoch. Mit großem Unbehagen denke ich zum Beispiel an mehr als ein Dutzend Versuche zurück, anständige Macarons zu fabrizieren. In zig Blogbeiträgen ist zu lesen, dass Macarons eigentlich ganz einfach seien und garantiert perfekt werden, wenn man nur die Tipps und Hinweise im jeweiligen Text befolge. Meine Erfahrungen können diese Behauptung nicht stützen!!!! Will sagen: MACARONS SIND NICHT EINFACH, SIE SIND AFFENMÄSSIG KOMPLIZIERT UND OHNE SUPERKRÄFTE EIGENTLICH VÖLLIG UNMÖGLICH.

Um es kurz zu machen: ich versuche das Backen zu vermeiden. Doch im aktuellen Fall lies es sich nicht umgehen: denn seit Wochen spukte mir eine Rezeptidee durch den Kopf und wollte nicht verschwinden… Continue Reading

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Desserts Sommer

Den Horizont erweitern – süße Vinaigrette nach Alain Passard Ananas, Apfel, süße Olivenöl-Vinaigrette und Joghurtespuma

Die Idee, Vinaigrettes mit Olivenöl auch im Dessert-Bereich einzusetzen, stammt vom Pariser Spitzenkoch Alain Passard. Der hat sich, mit großem Erfolg, auf Gemüse und Obst sowie auf gleichermaßen bestechend einfache wie geniale Ideen spezialisiert.
Sein Rezept für Ananas, Apfel und süße Vinaigrette wird hier um ein fluffiges Joghurt-Espuma ergänzt. Was kann das schon schief gehen?
Continue Reading

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren: