Browsing Tag

flavour pairing

Fisch & Meeresfrüchte Sommer

Viel Luft nach oben: was man mit Austern alles anstellen kann Auster mit Miso-Vinaigrette, Koriander und Chili

Austern sind ja nun wirklich nicht jedermanns Sache. Und wenn man ehrlich ist, ist der einzige Unterschied zwischen diesen ulkigen Muscheln und den kulinarischen Hauptdarstellern beim  RTL-Dschungelcamp unsere Sozialisation, die uns das eine als Delikatesse und das andere als Brechreiz-erzeugende Widerlichkeit wahrnehmen lässt.

Dazu kommt, dass der Auster ein zweifelhafter und nicht ganz von der Hand zu weisender Ruf anhaftet: so ist die allgemeine Meinung, dass Austern vornehmlich von schnöseligen Möchtegern-Feinschmeckern verputzt werden.

Ob das so ist oder nicht ist eigentlich völlig egal. Denn wenn man der speziellen Kombination  aus Konsistenz und Aroma grundsätzlich offen gegenüber steht, kann man aus Austern die tollsten Dinge zaubern…
Continue Reading

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Winter

Traumatherapie mit Flavour Pairing – heute: Wirsing und Trüffel Kartoffel-, Wirsing-, Hack-Untereinander, Trüffelbutter, Haselnüsse

Vermutlich hat jeder von uns Lieblings-Gerichte aus der Kindheit, die nirgendwo anders so gut schmecken wie bei Mama oder bei Oma.

Ebenso gehört zur kulinarischen Sozialisation der meisten aber auch die dunkle Seite. Und die ist bei mir sehr klar zu verorten: Kohl!

Denn Kohl wurde – bei uns zuhause, bei den Omas und Opas und eigentlich bei den meisten Eltern von Freunden auch – mit größter Begeisterung so mausetot gegart, dass das Gemüse sowie das ganze Haus das Aroma von Blähungen Magen-kranker Elefanten annahm, die vorher ein Liebstöckel-Beet leer gefressen hatten. Denn damit bestraft der Kohl jeden Koch, der es im Rahmen der Zubereitung an der gebotenen Sorgfalt und Leidenschaft mangeln lässt.

Dennoch ist das natürlich absolut keine Grund, diesem herrlichen Gemüse einen Leben lang aus dem Weg zu gehen. Die passende Therapie ist denkbar einfach: den Kohl mit Respekt behandeln. Und das bedeutet: so lange garen wie es notwendig ist und die Nebendarsteller mit Geduld und Köpfchen aussuchen. In diesem Fall sind das Kartoffeln, Fleisch – und Trüffel. Denn: Kohl und Trüffel haben mehr gemeinsam als man denkt…

Continue Reading

Getränke Sommer

Einfach eine gute Idee: Grüner Smoothie mit Granny Smith und Thai-Basilikum

Um das Thema Smoothies kümmere ich mich viel zu selten. Das mag damit zu tun haben, dass ich bei Trends und Hypes instinktiv mehr Luft als Substanz vermute. Kommt mir einer laut und aufgeregt mit Superfoods und Microgreens (dazu Ausführliches in den kommenden Wochen), denke ich erstmal: „Gäääääähhhhhhhhnnn“.

Das ist häufig, aber bei weitem nicht immer, günstig…

Continue Reading

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

Desserts methoden & zusammenhänge Sommer

Mehr Kräuter in Desserts & Kreativ kochen – Teil 5: Mind Mapping Yuzucreme, Kokoseis, Himbeere und süße Kräutervinaigrette

Im heutigen Posting möchte ich Euch zwei Themen vorstellen, die mir besonders am Herzen liegen.

Erstens: mit Kräutern kann man Desserts eine wunderbar würzige Frische und enorme Komplexität verleihen. Minze, Zitronenmelisse, Waldmeister, Basilikum, Kaffir Lime-Blätter, Rosmarin, Thymian oder selbst Dill – die Liste der möglichen Produkte ist lang – und wird noch deutlich umfangreicher, wenn man die jeweiligen Unterarten berücksichtigt. Es gibt zum Beispiel eine Vielzahl von Basilikum-Arten, die alle einen eigenen Charakter haben. Das intensive und sehr charakteristische Thai-Basilikum eignet sich zum Beispiel ebenfalls hervorragend – vorausgesetzt, man setzt es dezent ein.

Und zweitens: Mind Mapping. Diese Technik ist die ideale, weil und erfreulich intuitive und effektive, Unterstützung im kreativen Prozess…

Continue Reading

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren: