Drucken

Alltagsbrötchen mit Übernachtgare

Zutaten

  • 500 g 550er Weizenmehl
  • 335 g Wasser
  • 5 g Hefe
  • 14 g Salz
  • 12 g Butter
  • 12 g Zuckerrüben-Sirup

Anleitungen

  1. Wasser und Mehl grob verrühren. 30 Minuten abgedeckt stehen lassen (Autolyse).  

  2. Variante Thermomix: 

    Die restlichen Zutaten zugeben und 7 - 8 Minuten im Thermomix auf der Knetstufe kneten. Der Teig sollte kompakt, elastisch und nur dezent "klebrig" sein. 

  3. Variante Küchenmaschinen (Kennwood, Kitchen Aid & Co.):

    Alle weiteren Zutaten indie Küchenmaschine geben und 3 Minuten langsam verkneten.

    Im Anschluss 5-6 Minuten bei schneller Geschwindigkeit kneten.  Der Teig ist fertig, wenn er elastisch ist und sich gut vom Schüsselrand löst. 

  4. Den Teig 1 Stunde bei  Raumtemperatur "anspringen" lassen. Der Teig ist fertig für den Kühlschrank, wenn er merklich "fluffiger" geworden ist.

  5. Den Teig abgedeckt in den Kühlschrank geben - so kalt wie möglich. Wer ein 0 Grad-Fach hat - rein damit. 

    Alternativ eher tief im Kühlschrank platzieren - je höher man im Kühlschrank kommt, desto wärmer wird es.

    Den Teig 16 - 24 Stunden im Kühlschrank gehen lassen. 

  6. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und 30 Minuten "aufwärmen" lassen.

    Vom Teig acht Teiglinge abstechen, rund wirken und im bemehlten Bäckerleinen mit Schluss nach unten weitere 30 Minuten gehen lassen. 

    Im Anschluss die Teiglinge drehen, so dass der Schluss nach oben ist. Ggfs. mit einer Rasierklinge oder einem scharfen Messer einschneiden. 

  7. Die Teiglinge im gut vorgeheizten Ofen bei 250 Grad mit viel Dampf für 20 - 25 Minuten auf 220 Grad fallend backen.

    Nach 10 Minuten den Dampf ablassen. Die letzten fünf Minuten die Ofentür einen Spalt offen lassen.