Drucken

Apfeltarte mit Vanille-Eis

Portionen 4 Personen
Autor Oliver

Zutaten

Für das Apfelkompot

  • 800 - 850 g Äpfel (am besten Boskop)
  • 40 g Muscovado-Zucker
  • 20 g gesalzene Butter
  • 20 g Limettensaft

Für die Tarte

  • Ca. 300 g Blätterteig
  • 90 g Apfelkompott (von oben)
  • 3 - 4 eher kleine Äpfel, z.B. Cox Orange
  • 40 g Butter
  • 20 g Puderzucker

Anleitungen

Für den Apfelkompott

  1. Die Äpfel schälen, entkernen und in etwa 1 x 1 cm große Würfel schneiden

  2. Die Butter in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Statt Salzbutter kann man auch normale Butter mit zwei Prisen Salz verwenden. 

  3. Äpfel, Zucker und Limettensaft dazugeben und das Ganze unter ständigem Rühren 20 - 30 Minuten zu einem Kompott kochen. Der Kompott sollte in dieser Zeit auf ca. 500 g "eingekocht" sein. 

  4. Den Kompott abkühlen lassen und im Kühlschrank lagern. Reste kann man gut einfrieren.

Für die Apfeltarte

  1. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 2 mm dick ausrollen und Kreise mit 12 cm Durchmesser ausstechen. Die Kreise mit einer Gabel einstechen.

  2. Die Blätterteig-Kreise im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für 10 Minuten backen. In der Zeit die Äpfel schälen, entkernen und in 1 - 2 Millimeter dicke Scheiben schneiden und die Butter auf dem Herd anwärmen. 

  3. Das Backblech aus dem Ofen nehmen und auf eine hitzebeständige Oberfläche stellen. Den Herd auf 180 Grad herunterstellen.

  4. Je zwei gehäufte Teelöffel Apfelkompott auf den Blätterteig-Kreise verteilen. Die Apfel-Scheiben Rosetten-förmig auf den Kreisen verteilen, das Ganze mit Butter bestreichen und mit Puderzucker bestäuben. 10 Minuten backen.

  5. Diesen Vorgang noch zwei Mal wiederholen.

  6. Die Tartes aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen und mit Vanille-Eis servieren.