Kuchen, Gebäck & Co. Winter

Keep it short and simple Mokkaplätzchen

Mokkaplätzchen 3 900

Die Mokkaplätzchen sind im Prinzip der Gegenentwurf zum Vorgängerrezept – den Baumkuchenspitzen. Waren dort Zeit, Einsatzwille und Präzision gefragt, braucht es für die Mokkaplätzchen von allem weniger. Zusammenrühren – kalt stellen – backen – bestreichen – fertig! Erfreulicherweise ist das Ergebnis genauso lecker – wenn auch nicht ganz so fein.
Irgendwie hat das fast etwas Philosophisches: sind die Baumkuchenspitzen sowas wie der Streber unter dem Weihnachtsgebäck, so schaffen es die Mokkaplätzchen mit Charme und Effizienz auf eine solide „2“. Und so kann sich jeder einfach den Typ heraus suchen, der zu ihm passt…

Mokkaplätzchen

200 g Weizenmehl
150 g Zucker
120 g gemahlene Haselnüsse
2 Vanillinzucker
1 Prise Salz
1 – 2 EL Nescafe
2 Eier
250 g Butter
Puderzucker und Espresso für den Guß

Alle Zutaten gut vermischen und mindestens eine halbe Stunde kalt stellen.

Im Anschluss kleine Kugeln Formen und diese in Förmchen geben.

Bei 180 Grad für 15 – 18 Minuten backen.

Aus Puderzucker und Espresso einen Guß herstellen und damit die Plätzchen bestreichen.

Auf jedes Plätzchen eine Mokkabohne geben.

Die Plätzchen gewinnen übrigens mit einem Tag in der Keksdose deutlich!!!

Noch mehr Weihnachtsgebäck:

Baumkuchenspitzen

Zimtsterne

Abonniere jetzt cookin` – neue Beiträge per Mail

Ja! Ich möchte per Mail über neue Beiträge informiert werden. Ich gehe mit diesem Abo keinerlei Verpflichtungen ein! Ich kann es jederzeit kündigen.

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Bärentatzen - cookin'
    19. Februar 2015 at 23:07

    […] Mokkaplätzchen […]

  • Leave a Reply