Fleisch Herbst

Beziehungen brauchen Zeit – Pasta und Bolognese Sauce Spaghetti mit Bolognese Sauce (2/2)

Wer in Italien in einer Trattoria an der Ecke Spaghetti mit Bolognese Sauce bestellt, der hat keine schlechten Chancen ziemlich gute Pasta zu bekommen. Der Unterschied zur deutschen Methode meiner Kindheit („Klacks Soße auf blasse Spaghetti“) liegt neben Soße und Nudelqualität in einem kleinen aber entscheidenden Detail: Pasta und Soße dürfen in Italien kuscheln bevor es zu Tisch geht…

Spaghetti mit Bolognese Sauce

Bolognese Sauce
Pasta
Wasser
Salz

Als Grundregel gilt: 1 Liter Wasser mit 10 g Salz für 100 g Pasta.

Das Wasser erst aufkochen und dann das Salz dazugeben – so geht es schneller. Dann die Pasta dazu geben und bei hoher Hitze – das Wasser soll blubbern – bis knapp, also ein bis zwei Minuten, vor „al dente“ kochen.

Die Pasta sofort abschütten, in die Soße geben und gut durchrühren.

Dann im Backofen – Achtung: hier passiert das Wunder! – bei 125 Grad 2 – 4 Minuten gar ziehen lassen. Währenddessen ein Mal umrühren. Am zweitbesten: Statt Backofen die Pasta im Topf mit Deckel auf der ausgeschalteten Herdplatte ziehen lassen.

Durch den letzten Arbeitsschritt saugt die Pasta die Soße wunderbar auf.

Wer sich darüber hinaus gute Nudeln von De Cecco oder, noch besser, Rustichella d’Abruzzo, gönnt, dem steht der Himmel offen.


Abonniere jetzt cookin` – neue Beiträge per Mail

Ja! Ich möchte per Mail über neue Beiträge informiert werden. Ich gehe mit diesem Abo keinerlei Verpflichtungen ein! Ich kann es jederzeit kündigen.

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Dietmar Pfaller
    27. April 2015 at 15:47

    Wo bekomme ich denn die Pasta von De Cecco oder Rusticella?

    • Reply
      Oliver
      27. April 2015 at 20:03

      Lieber Dietmar,
      De Cecco gibt es beim italienischen Supermarkt in Mülheim. Beim Handelshof, glaube ich, auch.
      Rusticella gibt es bei uns auf dem Markt. Wenn wir Dir ein paar Packungen mit einkaufen sollen – sag Bescheid 🙂
      Liebe Grüße,
      Oliver

    Leave a Reply