Browsing Tag

Tartar

Fleisch Herbst

Lecker archaisch: Rindertartar Rindertartar, eingelegte Senfkörner, Radieschen, frittierte Kapern

rindertartar-5-quer-900

Ich liebe Rindertartar.

Leider kriegt man Rindertartar n Deutschland eher selten. Das hat möglicherweise mit den strikten bis mitunter absurden deutschen Hygiene-Vorschriften für Handel und Gastronomie zu tun. Dass viele Köche da die Finger von rohem Fleisch lassen, kann ich schon verstehen.

Dennoch erscheint die Vorsicht, gerade aus Sicht des Rheinländers, einigermaßen übertrieben. Denn: in einem Landstrich, in dem Mett-Brötchen genauso eng zur Gasthaus-Kultur gehören wie Mett-Igel zum allgemeinen Party-Kanon, ist der Umgang mit rohem Fleisch auf Seiten der Konsumenten grundsätzlich entspannt.

Ganz anders sieht es auf Seiten der Regulierung aus. Fast hat man den Eindruck, dass die Verwaltung vorwiegend aus akademisch-theoretischer Sicht auf die Sache schaut und nicht aus praktischer. Ein Metzger erzählte mir neulich, dass er in einer neuen Markthalle eine eigene Toilette bauen muss, weil er und seine Mitarbeiter sich nicht das Klo mit den Angestellten vom Obsthändler teilen dürfen. Das erscheint nicht nur auf den ersten Blick unsinnig sondern auch auf den zweiten, wenn man nämlich weiß, dass sich alle zusammen in der Mittagspause in derselben Kölsch-Kneipe ihr Mittagessen schmecken lassen.

Wie dem auch sei….

Continue Reading

Fisch & Meeresfrüchte Sommer

Fressen oder Moral? Thunfisch Tartar und existentielle Fragen… Thunfisch-Tartar, asiatisch mariniert

neues-theme_thunfisch-quer

Am Thunfisch hat sich in den vergangenen Jahren eine Diskussion entzündet, die exemplarisch das Dilemma unseres Lebensstils aufzeigt. Denn: Maßlosigkeit und konsequentes Gewinn-Streben haben dazu geführt, dass viele Thunfisch-Arten vom Aussterben bedroht sind. Die Folge: das Mittelmeer ist durch die japanischen (!) Fangflotten weitgehend leer gefischt und die Bestände in den, nun in den Fokus gerückten, tropischen und subtropischen Gewässern werden massiv dezimiert. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis – bei unverändertem Vorgehen  – beim Thunfisch die Lichter ausgehen. Dass vorher schon zum Beispiel Aale und Seezungen verschwunden sein werden, macht die Sache nur noch schlimmer.

Und der Thunfisch, bzw. die Folgen des ausufernden Konsums, steht eben nur exemplarisch für fast alle Tiere, die wir essen: Rinder tragen durch Soja-Futter und Blähungen massiv zum Klimawandel bei, Hühner sind bis oben hin vollstopft mit Antibiotika, Schweine auch und Lachsfarmen in Norwegen oder Chile haben unabsehbare Folgen für ihre Umgebungen.

Stellt sich also – stellvertretend für im Prinzip alle Tiere – die Frage: darf man Thunfisch essen?

Continue Reading